Direkt zum Inhalt

doing hydrogen

Ein leistungsstarkes Wasserstoff-Hub für Ostdeutschland

Das Verbundprojekt doing hydrogen verbindet Wasserstoffprojekte in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt zu einem leistungsstarken Hub. Die Projektpartner bilden die gesamte Wertschöpfungskette von Wasserstoff ab – von Erzeugung über Transport bis industrieller Wasserstoffnutzung.

Wasserstoffregion Ostdeutschland doing hydrogen

Wasserstoff für Rostock, den Großraum Berlin, Eisenhüttenstadt und Leipzig

Erzeuger und Anwender von grünem Wasserstoff sind mit ihren konkreten Projekten ein wesentlicher Teil von doing hydrogen. Sie werden verknüpft über ein mehr als 600 km Leitungen umfassendes, leistungsfähiges Pipelinesystem zwischen Rostock, dem Großraum Berlin, Eisenhüttenstadt und Leipzig. Bei doing hydrogen treffen sich die Interessen von Importeuren, Händlern, Transporteuren und Verbrauchern. Verbindungen zum künftigen H2-Kernnetz, zum European Hydrogen Backbone sowie zu Speichern sorgen für eine hohe Flexibilität und eine sichere Versorgung.

Die Partnerunternehmen von doing hydrogen

Hinter dem Wasserstoff-Hub stehen innovative Unternehmen, die sich für die Energiewende und eine starke Wirtschaft in Ostdeutschland einsetzen. 

Die ONTRAS Gastransport GmbH betreibt das 7.700 Kilometer lange Fernleitungsnetz in Ostdeutschland und verantwortet den zuverlässigen und effizienten Transport gasförmiger Energie – heute und in Zukunft. Den Aufbau eines deutschen Wasserstoffnetzes – eingebunden in die europäische Wasserstoffinfrastruktur – gestalten wir aktiv mit. Dafür bringen wir viel Erfahrung und Know-how mit, denn ONTRAS speist bereits seit mehreren Jahren Wasserstoff und regenerative Gase in das bestehende Erdgasnetz ein.

Zur Website ONTRAS

Mit dem Ziel einer sicheren und nachhaltigen Energiegewinnung, führt der Dienstleister im Bereich der erneuerbaren Energien Strom, Wärme und Mobilität effizient zusammen. ENERTRAG verbindet dabei weltweit umfassende Kompetenzen, die für den Betrieb, die Instandhaltung, die Planung und den zuverlässigen Bau von Energieanlagen und Netzen bis hin zu kompletten Verbundkraftwerken erforderlich sind.

Zur Website ENERTRAG

CEMEX möchte ab 2030 in Rüdersdorf CO2-neutralen Zement herstellen. Eine wichtige Säule der Dekarbonisierungsstrategie ist die Abscheidung und Nutzung von CO2. Im Rahmen des Projektes Concrete Chemicals sollen, gemeinsam mit den Unternehmen Enertrag und Sasol ecoFT, die im Zementherstellungsprozess anfallenden CO2-Emissionen abgeschieden und mit grünem Wasserstoff zu Flugkraftstoff und Naphtha weiterverarbeitet werden.

Website CEMEX

Projektwebsite Concrete Chemicals

 

Für das Gelingen der Energiewende braucht es in Ballungsräumen und Großstädten wie Berlin vor allem eine Wärmewende. Dafür treibt die Vattenfall Wärme die Dekarbonisierung der Stadtwärme mit Partnerinnen und Partnern voran und unterstützt damit die Ziele des Land Berlins: Klimaneutralität bis 2045. Schon heute arbeitet Vattenfall aktiv an der Integration von grünem Wasserstoff, um eine fossilfreie Stadtwärme- und Stromversorgung zu gestalten.

Website Vattenfall Wärme

Die APEX Group hat sich seit dem Jahr 2012 vollständig auf Wasserstoff-Elektrolyseanlagen fokussiert. Damit ist das Unternehmen einer der Pioniere in diesem Bereich. Das Ziel von APEX ist es, ein international etablierter Entwickler und Betreiber von Wasserstoffanlagen zu werden. In ihrem Kerngeschäft entwickelt, errichtet und veräußert oder betreibt APEX grüne Wasserstoff-Elektrolyseanlagen zur Dekarbonisierung von Industrie, Infrastruktur sowie im Mobilitätsbereich und deckt damit die komplette Wertschöpfungskette für Wasserstoffanlagen ab.

Für den Industriestandort Deutschland ist Wasserstoff als CO2-neutraler Energieträger besonders relevant, da es Gas im Herstellungsprozess ersetzen kann. Die Industrie benötigt dafür ausgereifte Technologien sowie in der Planung und Erstellung erfahrene und verlässliche Partner – all diese Faktoren bietet APEX als Systemintegrator aus einer Hand, mit deutschem Ingenieurs-Know-how und Produktion in Deutschland.

Website APEX Group


Alle Informationen zu doing hydrogen auf der 
Projektwebsite